Das Castello (Burg)

Das Castello (Burg)

Die Burg wurde von der Familie Doria aus Genua im 12. Jahrhundert auf der Spitze des Kaps von Castelsardo erbaut, welches die Bucht von oben überragt. Die Stadtmauern und der gesamte Bau ist einwandfrei erhalten, zumal die Entfernung zum Meerwasser Erosionserscheinungen verhindert hat. Die Burg beinhaltet das Museo dell’Intreccio Mediterraneo (Museum für mediterrane Flechtkunst), welches eines der wichtigsten Museen Sardiniens ist und der lokalen Tradition der Flechtkunst von Körben und anderen Gegenständen des Hausgebrauchs gewidmet ist.
Von den Terrassen entlang der Stadtmauern genießt man ein atemberaubendes Panorama, welches einen großen Teil der Nordküste und die Insel von Asinara umfasst. An klaren Tagen kann man sogar das südliche Korsika erblicken.
Während der Herrschaft der Familie Doria wurde es zur Festung ihrer reichen Besitztümer. Bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren einige Wachtürme vorhanden, die nach deren Einsturz nicht mehr aufgebaut wurden. Der Laufgraben der Wachen ist an einigen Stellen noch begehbar, und die befestigten Punkte sind sichtbar. Im Osten finden wir den Schutzwall von Bellavista, im Norden den von Manganelo und im Südosten eine kleine Loggia und den Sperone, welche im 16. Jahrhundert durch die Aragoner während ihrer Herrschaft hinzugefügt worden waren. Nach dem Fall der Familie Doria entsandte die spanische Krone den Vizekönig Vivas, um sich über die Verfassung der Festung ein Bild zu machen und einen Rapport zu verfassen, auf welchem die Restaurationsarbeiten angeführt werden sollten.

Address
Via Marconi - 07031 Castelsardo